Wirbelsäulentraumachirurgie

Der Fokus des Kurses liegt auf der Vermittlung der Grundlagen der Wirbelsäulenchirurgie.

Ausbidungsprogram

Module 1

Tag 1 – Mittwoch 10.11.2021

12:30 – 12:45
Begrüßung und Organisatorisches

12:45 – 13:15
Wirbelsäulentrauma:
Klassifikationen und Indikationsstellung

13:20 – 13:40
OP Planung, OP Aufbau, Lagerung

13:45 – 14:15
Kaffeepause

14:15-14:45
Posteriore Zugänge

14:45 – 15:00 Wirbelsäulenfixationssysteme

15:00 – 15:15
Erläuterungen zu den praktischen Übungen

15:15-15:30
Kaffeepause

15:30 – 18:30
Praktische Übungen in Kleingruppen

Tag 2 – Donnerstag 11.11.2021

08:00 – 08:45
Frühstückssymposium mit Interaktiven Klassifikationstraining und Planung des operativen Vorgehens

09:00 – 12:00
Praktische Übungen in Kleingruppen:

12:15 – 12:30
Abschlusstest und Zertifikatausgabe

Module 2

Tag 1 – Donnerstag 11/11/2021

13:00 – 13:15
Begrüßung und Organisatorisches

13:15 – 13:45
Thorakoskopische Spondylodese

13:45 – 14:00
OP Planung, OP Aufbau, Lagerung

14:00 – 14:20
Mini-Open Zugang: lumbal

14:20 – 14:30
Erläuterungen zu den praktischen Übungen

14:30 – 14:45
Kaffeepause

14:45 – 17:45
Praktische Übungen in Kleingruppen

Ab 19:30
Gemeinsames Abendessen

Tag 2 – Freitag 12.11.2021

08:00 – 08:45
Frühstückssymposium

08:45 – 13:15
Praktische Übungen in Kleingruppen

13:15 – 14:15
Abschlusstest und Zertifikatausgabe

Termin und Ort

Basiskurs (Modul 1)

10./11.11.2021
Homburg, Deutschland

(Modul 2)

11./12.11.2021
Homburg, Deutschland

Dokumente zum download

Präsentation

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

mit Hilfe des Interreg-Projekts der Großregion soll das Training interessierter Chirurginnen und Chirurgen in der Wirbelsäulentraumachirurgie verbessert werden. Hierzu werden insgesamt 3 Trainingsmodule angeboten.
Basis – Fortgeschritten – Masters.

Wenn möglich sollen alle Kurse absolviert werden um eine möglichst intensive Ausbildung von den Grundlagen der Wirbelsäulentraumachirurgie bis hin zum Komplikationsmanagement zu erhalten.

Die Kursveranstaltung findet im Rahmen des
europäisch geförderten Interreg-Projektes
„NHLChirEx“ statt. Hierbei werden die
Kernkompetenzen unterschiedlicher
medizinischer Ausbildungsstandorte in
Deutschland, Frankreich und Belgien genutzt.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Team Homburg

Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie

Zielgruppe

Der Kursinhalt des Fortgeschrittenenkurses richtet sich an Ärztinnen/Ärzte der Fachrichtung Unfallchirurgie, Orthopädie und Neurochirurgie die bereits Erfahrung in der Wirbelsäulenchirurgie haben. Durch die Einteilung in Kleingruppen sollen Trainingsinhalte individuell vermittelt werden.
Der Fokus des Kurses liegt auf der Vermittlung der Grundlagen der ventralen und Minimal-invasiven Wirbelsäulentraumachirurgie.

Veranstalter

Prof. Dr. Tim Pohlemann
Lehrstuhl für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie
Universität des Saarlandes

Prof. Dr. Michael Menger
Institut für Klinisch-Experimentelle Chirurgie Universität des Saarlandes

Organisation

Dr. Tobias Fritz
Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie
Universitätsklinikum des Saarlandes

PD Dr. Antonius Pizanis
Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie
Universitätsklinikum des Saarlandes

Auskunft und Anmeldung

Email: interreg@uks.eu
Tel.: 06841 – 16 26366

Teilnahmegebühr

Die Kursveranstaltung erfolgt im Rahmen eines europäisch geförderten
Interreg-Projektes. Eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben. Anfahrt und Unterkunft zu dem Kurs sind von den Kursteilnehmern selbst zu organisieren und zu tragen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Kursteilnehmer begrenzt. Die Vergabe der Kursplätze erfolgt in der Reihenfolge der verbindlichen Anmeldungen.

Newsletter

Meden Sie sich für unseren Newsletter an, damit wir Sie über Neuigkeiten informieren können

Ihre Registrierung konnte nicht gespeichert werden, bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung wurde berücksichtigt.